Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten, 2 Wochen

Der Arbeitgeber kann für sein Unternehmen eine speziell ausgebildete Person, schriftlich beauftragen, welche den betrieblichen Brandschutz wahrnimmt. Die Schwerpunkte des Brandschutzbeauftragten liegen dabei im vorbeugenden Brandschutz. Dies bedeutet, dass Maßnahmen, die im Vorfeld getroffen werden müssen, um einer Entstehung und Ausbreitung von Bränden durch bauliche, anlagentechnische und organisatorische Maßnahmen entgegenzuwirken und die Auswirkungen von Bränden soweit wie möglich einzuschränken. Folglich gliedert sich der vorbeugende Brandschutz in den: • Baulichen Brandschutz • Anlagentechnischen Brandschutz • Organisatorischen Brandschutz Als Brandschutzbeauftragter sind Sie der zentrale Ansprechpartner für alle Brandschutzfragen im Betrieb. Sie beraten und unterstützen den Arbeitgeber/Unternehmer, den Betriebsleiter und Behördenleiter (und weitere). Ihre Beauftragung erfolgt in einer sogenannten Stabsfunktion. Dies bedeutet, dass Sie dem Arbeitgeber/Unternehmer beratend zur Seite stehen. Der Brandschutzbeauftragte ist in der Regel daher kein „Linienvorgesetzter“ und nicht weisungsbefugt. Die zweiwöchige Brandschutzbeauftragten-Ausbildung mit 64 Unterrichtseinheiten (UE) à 45 Minuten, entspricht den Anforderungen der DGUV Information 205-003 sowie den Richtlinien vfdb 12-09/01: 2014-11 (03) und VdS 3111. Fundiert und praxisnah vermitteln wir die Aufgaben des betrieblichen Brandschutzbeauftragten. Dazu zählen vor allem die Unterstützung und Beratung des Unternehmens in allen Fragen des vorbeugenden, abwehrenden und organisatorischen Brandschutzes im Betrieb.

1.760,00 € zzgl. 19% MwSt.

Bitte wählen Sie den Standort und Termin

Sie möchten eine Inhouse Schulung?

Teilnehmerkreis

Teilnehmer an der Vollausbildung (64 UE) müssen mindestens eine abgeschlossene Berufsausbildung besitzen. Für Betriebe mit erhöhter Brandgefährdung wird für den Brandschutzbeauftragten eine besondere Qualifikation empfohlen, z.B.: • Absolventen der Ausbildung Werkfeuerwehrmann • Fachkräfte für Arbeitssicherheit • Hochschul-/FH-Absolventen mit Studienschwerpunkt Brandschutz

Hinweis

Aktive Feuerwehrleute mit abgeschlossener Ausbildung zum Zugführer oder eine Ausbildung zum Brandschutztechniker, können eine verkürzte Schulung mit 34 Unterrichtseinheiten (UE) in der zweiten Woche absolvieren. Brandschutzbeauftragte sind verpflichtet, sich regelmäßig über aktuelle Änderungen zu informieren und an Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen. Um die Gültigkeit ihres Abschlusses zu erhalten müssen sie innerhalb von drei Jahren eine Fortbildung mit mindestens 16 UE absolvieren.

Inhalt

  • Rechtliche Grundlagen
  • Brandlehre
  • Brand- und Explosionsgefahren
  • Aufgaben von Behörden, Feuerwehr und Versicherern
  • Organisatorischer Brandschutz und Brandschutzmanagement
  • Baulicher Brandschutz
  • Anlagentechnischer Brandschutz
  • Praktische Feuerlöschübung

Weiterführende Informationen

Verpflegung Im Preis sind kostenlose Erfrischungen (Wasser, Schorle) enthalten. Außerdem erhalten die Teilnehmer pro Schulungstag ein Mittagessen.
Zwischenprüfung Zum Abschluss der ersten Woche wird eine Zwischenprüfung abgehalten.
Zertifikat Mit der regelmäßigen Teilnahme an der Grundausbildung und der erfolgreich absolvierten Prüfung (Projektarbeit und schriftliche Prüfung) erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat über die fachliche Qualifikation als Brandschutzbeauftragter nach DGUV Information sowie der Richtlinien des vfdb und der VdS.

Anlagen

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an

+49 (0)2327 30 35 - 135

Login

Kundenmeinungen

logo-eon

"Anderen Anbietern am Markt immer einen Schritt voraus… Flexibilität, Service und hoher eigener Anspruch an eine perfekte Organisation. So haben wir von E.ON Anlagenservice GmbH die Schulungen bei der AS Bauer Akademie erlebt."

Christian Pajk ( Global Safety Manager E.ON Anlagenservice GmbH )

ThyssenKrupp_logo

"Das CE Projektmanagement war sehr effizient. Die sehr hohe Flexibilität bei der Bearbeitung und Umsetzung der Maßnahmen waren auf den Punkt gebracht und zeitnah. Im Projektgeschäft sind Verzögerungen nicht erwünscht. Umso erfreulicher hierfür einen Partner zur Seite zu haben, der diese Fähigkeiten umsetzen konnte."

M. Hürter (Projektleitung Thyssen Krupp Tailored Blanks GmbH)

hitachi-logo

"Schon nach dem ersten freundlichen Gespräch wussten wir, dass unser Stillstand bei dem HSE - Personal von AS Bauer in kompetenten Händen ist. Auf Anfrage war nach wenigen Tagen der geeignete HSE Manager auf der Baustelle. Der HSE- Manager ist auf unserer Baustelle der Ansprechpartner aller Fragen zum Thema Arbeitssicherheit und hat alles schriftlich dokumentiert, um zukünftige Stillstände noch besser abzuwickeln."

W. O. HSE Manager (Hitachi)

kempchen

"Mit der AS Bauer GmbH konnten wir unser Arbeitsschutzmanagement verbessern. Der Grund: Wir haben durch die Betreuung unserer Fachkraft für Arbeitssicherheit eine perfekte Schnittstelle zum Thema Arbeitssicherheit im Betrieb. Ob Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen oder Brandschutz, die Firma AS Bauer GmbH hat für uns immer die geeignete Lösung."

K. Schonebeck (Geschäftsführer Kempchen Dichtungstechnik GmbH)

he_profilcenter

"Mit Hilfe der AS Bauer GmbH haben wir in unserem Unternehmen die CE Zertifizierung nach der DIN EN 1090 erfolgreich innerhalb kürzester Zeit umgesetzt. Durch die Kompetenz und Verlässlichkeit verlief der Prozess reibungslos und sehr effizient. Es war sehr erfreulich einen solchen Partner an unserer Seite zu haben."

I. Erdem (HE Profilcenter GmbH)

profile

"Die Zusammenarbeit mit der ASBauer war überzeugend. Insbesondere die hohe Flexibilität und die schnelle Umsetzung der SCC Schulung sowie der dazugehörigen Prüfung. In unserem operativen Geschäft haben wir keine Zeit für Verzögerungen. Umso erfreulicher ist es einen performanten Partner zu haben welcher, um diese Notwendigkeit Bescheid weiß."

Branimir Witt (Agenturleitung Baseplus DIGITAL MEDIA)